Neue Perspektiven auf Purchase-to-Pay-Prozesse – ProcureCon Report „Procurement Challenges“ 2016

September 29, 2016

In der digitalisierten, vernetzten Geschäftswelt verändert sich für immer mehr Unternehmen die Wettbewerbssituation. Wie reagieren Führungskräfte an der Spitze europäischer Procurement-Abteilungen auf die neuen Herausforderungen? Der ProcureCon Report „Procurement Challenges“ 2016 bietet Einblicke.

Im Rahmen der ProcureCon-Studie, die OpusCapita als ein Partner unterstützt hat, wurden 100 hochrangige Procurement-Profis wie CPOs, Heads of Procurement und VPs Global Sourcing der größten europäischen Unternehmen befragt. Entwickelt und analysiert wurden die Interviews von WBR Digital. Die Ergebnisse unterstreichen, wie Digitalisierung und Automatisierung von Procurement-Prozessen die Unternehmenswelt verändern. Die klassische Sichtweise von Purchase-to-Pay (P2P) Prozessen wird sich um die Verbindungen von Käufern und Lieferanten erweitern. Dadurch werden sich auch die Verantwortlichkeitsbereiche von CPO und CFO annähern.

Laden Sie hier die Studie herunter.