Die neue OpusCapita Software AG: Produktinformationen als Wettbewerbsvorteil im Business-Netzwerk

September 21, 2016

Die Digitalisierung wird nicht nur die Lebensgewohnheiten der Menschen verändern, sie beeinflusst auch die Art, wie Unternehmen wirtschaften, produzieren und in Wettbewerb treten werden.

Dass Unternehmen aller Größen sich darauf vorbereiten müssen, ist daher inzwischen eine Selbstverständlichkeit. Dabei ist Konsequenz gefragt: Eine erfolgreiche Strategie zur digitalen Transformation muss die gesamte Unternehmensstruktur einschließlich Einkauf, Rechnungsabwicklung, Zahlungsverkehr, Cash Management, Produktdaten und Verkauf umfassen. Neben internen Maßnahmen zur lückenlosen End-to-End-Optimierung der gesamten Purchase-to-Pay-Kette kommt es dabei auch auf die Einbindung der Lieferanten, Abnehmer und weiteren Partner an. Denn im digitalisierten, immer internationaleren Wettbewerb entscheidet nicht nur die Leistung eines Einzelunternehmens, sondern des ganzen Netzwerks in Form eines Buyer Supplier Ecosystems über den Erfolg. Effizient gemanagte Produktinformationen sind ein wichtiges Fundament für die Seller-Seite in diesem System.

OpusCapita aus einem Guss
OpusCapita hat den Software-Spezialisten jCatalog integriert, um mit einem neuen, gemeinsamen Angebot die Kunden optimal beim Aufbau dieser Strukturen für das digitale Zeitalter zu unterstützen. Inzwischen haben wir die Kräfte vollständig zu einer OpusCapita vereint und die jCatalog Software AG heißt nunmehr OpusCapita Software AG. Ziel ist ein umfassendes End-to-End-Portfolio mit echtem Mehrwert für Sell, Buy und Pay. Gemeinsam mit unseren Kunden transformieren wir Verkaufs-, Beschaffungs- und Finanzprozesse für die digitale Zukunft.

Produktinformationen als Wettbewerbsvorteil
Produktinformationen als WettbewerbsvorteilZu einem erfolgreichen Buyer Supplier Ecosystem gehört auch eine starke Sell-Seite, denn auch hier steigen die Anforderungen rasant. „Die Unternehmen müssen immer mehr Kanäle in immer kürzerer Zeit bedienen, Kunden verlangen immer detailliertere aktuelle Produktinformationen über ein immer differenzierteres und schnellebigeres Angebot. Intelligentes Product Information Management (PIM) wird ein Wettbewerbsvorteil für die Anbieter”, erläutert Jens Thiemann, Leiter Produkte PIM/MDM OpusCapita Software AG.

Die OpusCapita Sofware AG bringt hier starke Lösungen in das neue Gesamtportfolio ein. Als jCatalog hat sie als technologischer Vorreiter PIM- und Omnichannel-Anwendungen entwickelt, mit denen Hersteller und Händler in kürzester Zeit Produktinformationen strukturieren, veredeln und schnell in den unterschiedlichsten Ausgabekanälen nutzen können. „Dabei hat uns immer geholfen, dass wir sowohl die Verkäufer- als auch die Einkäufer-Perspektive kennen. Das Ergebnis sind praxisgerechte Lösungen, die aus großen Datenmengen, strukturierte Produktinformationen entstehen lassen und beiden Handelspartnern einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.“

Buyer Supplier Ecosystem mit starken Wurzeln im Handel
„Wir sind schon lange fest im Handel verankert – das schafft auf der Sell-Seite ein gutes Fundament für ein stabiles Buyer Supplier Ecosystem. Und in Verbindung mit dem erweiterten Purchase-to-Pay-Angebot entsteht künftig insgesamt neuer Mehrwert rund um Sell, Buy und Pay“, sagt Thiemann. Ein entscheidender Aspekt ist dabei die detaillierte Kenntnis der Zielbranchen, um die spezifischen Branchen-Standards zu erfüllen. „Durch unsere langjährige Zusammenarbeit kennen wir die besonderen Anforderungen, beispielsweise des technischen Handels mit komplexen Produkten, der Elektrobranche oder des Automotive-Bereichs. Ein weiterer Erfolgsfaktor ist die Skalierbarkeit. Für Konzerne verarbeiten wir sehr hohe Mengen heterogener Daten und komplexer Produkte, mit beispielsweise über acht Millionen Produkten im PIM-System. Gleichzeitig ermöglicht unser Software-as-a-Service-Ansatz einen schnellen Einstieg auch für kleine und mittlere Unternehmen.“

Transparente Prozesse
Kunden können sich auf das bewährte Lieferantenportal verlassen und mit dem Self Service Manager mit ihren Lieferanten kommunizieren. Umfangreiche Dashboards, Reports sowie Prognosefunktionen geben Lieferanten und Datenredakteuren einen vollständigen Einblick und die hundertprozentige Kontrolle über Qualität und Vollständigkeit der gelieferten Daten. Delta-Reports weisen alle Abweichungen und Neuerungen innerhalb der Produktdaten aus. Normierte Qualitäts-Metriken erlauben den Vergleich von kompletten Datenpaketen mehrerer oder eines Lieferanten. Das Portal liefert verdichtete Informationen über auslaufende Produktkataloge, Kontrakte und Preise sowie über den aktuellen Verarbeitungsstand einer Datenlieferung. Das Ergebnis ist Transparenz auch in sehr großen Sortimenten.

„Durch unser erweitertes Portfolio können wir den Nutzern unserer PIM- und Omnichannel-Lösungen die bewährte Leistung bieten und öffnen zusätzlich neue Möglichkeiten, mit dem Aufbau eines ganzen Buyer Supplier Ecosystems fit für das digitale Zeitalter zu werden“, schließt Thiemann.

Produktinformationen als Wettbewerbsvorteil             Produktinformationen als Wettbewerbsvorteil