RICHTEN SIE BESCHAFFUNG UND FINANZIERUNG AUF HÖCHSTEN GESCHÄFTSNUTZEN AUS

Was bleibt unter dem sprichwörtlichen Strich? Diese Frage bewegt jeden Manager beim Blick in den Finanzreport. Entsprechen die Ergebnisse nicht den Erwartungen, geraten sofort die Kosten ins Visier: Warum werden die Budgetansätze nicht eingehalten? Wofür wird eigentlich so viel Geld ausgegeben?

Beschaffungsanalysen liefern Antworten. Allerdings ergeben sich oftmals Transparenzlücken zwischen den direkten und indirekten Beschaffungskosten, obwohl diese in vielen Unternehmen einen beträchtlichen Anteil ausmachen. Praxiserfahrungen unterstreichen, dass nicht selten rund 30 Prozent der Einnahmen eines Unternehmens über unterschiedliche indirekte Einkaufskanäle außerhalb der Kontrolle und Steuerung von Beschaffung und Finanzwesen abfließen. Das betrifft insbesondere Unternehmen mit fragmentierten Purchase to Pay Prozessen. Die Folgen: Die Vorteile digitalisierter und automatisierter Abläufe entlang des gesamten Beschaffungsprozesses von der Bestellung bis zur Bezahlung bleiben ungenutzt. Kontrolle und Transparenz fehlen. Signifikante Einsparungspotenziale bei der Beschaffung werden nicht ausgeschöpft, was zu einem Wettbewerbsnachteil gegenüber Unternehmen mit einem umfassend automatisierten und durchgängigen Purchase to Pay Prozess führt.

Purchase to pay optimierung führt zu niedrigeren kosten und mehr transparenz

Purchase to Pay Prozesse berühren vielfältige organisatorische Abläufe. Trotzdem fehlt es häufig an einer Integration über Funktions- und Bereichsgrenzen hinweg. Unternehmen mit nahtlos übergreifenden Purchase to Pay Transaktionen realisieren ihre Beschaffungsprozesse auf einem deutlich niedrigeren Kostenniveau – und sie sind dabei Praxiserfahrungen nach rund 2,5-mal schneller als andere. Die Zahl der Unternehmen mit hochautomatisierten Purchase-to-Pay-Prozessen anstelle herkömmlicher Abwicklungsinseln und Tabellenkalkulation hält sich allerdings nach wie vor in Grenzen. Dabei schwächt jede manuelle und nicht integrierte Phase die Effizienz und Qualität des Gesamtprozesses. Im Klartext: Zeit und Geld werden verschwendet.

Aber es geht nicht nur um die Verringerung von Zeitaufwand und Prozesskosten. In den Fokus rücken daneben oftmals noch bedeutsamere Faktoren wie Transparenz und Compliance eines End-to-End-gestalteten Purchase to Pay Prozesses. Das gilt für die direkten wie die indirekten Beschaffungsausgaben über alle funktionalen und geografischen Grenzen hinweg. Bestleistungen in diesem Umfeld erzielen Unternehmen, die in jeder Phase des P2P-Prozesses von der elektronischen Rechnungsstellung bis zur weltweiten Zahlungsabwicklung die Vorteile der Automatisierung voll ausschöpfen – und jeden Teilprozess auf ein zentralisiertes Cash Management und die Optimierung des Working Capitals ausrichten.

End-to-end service von erfahrenen experten

Wir unterstützen Unternehmen mit exzellentem Business-Support auf dem gesamten Weg von der Bestellung bis zur Bezahlung – ein Leistungsversprechen, das wir Tag für Tag bei Tausenden von Kunden einhalten.

Wir sind Experten für Purchase to Pay Ecosysteme, die wir gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln und exakt auf deren Bedürfnisse ausrichten.

Unsere Leistungsstärke basiert auf 30-jähriger Erfahrung bei der Entwicklung und dem Einsatz von Lösungen rund um Zahlungsverkehr, Cash Flow Prozesse und Automatisierung im internationalen Umfeld. Wir steigern die Effizienz Ihrer Purchase to Pay Prozesse, reduzieren Ausgaben und Prozesskosten und verbessern Ihre Working Capital Situation. Zudem eröffnen sich mit unseren Supply Chain Finance Services neue Finanzierungsperspektiven für die Lieferkette. Käufer erhalten damit einen Hebel für die Vereinheitlichung von Zahlungsbedingungen und die Freisetzung von Working Capital an die Hand, während Lieferanten von einer schnellen und kostengünstigen Finanzierung ihrer Forderungen profitieren. Das trägt insbesondere bei mittelständischen Unternehmen zur Stabilisierung ihrer finanziellen Lage bei.

Sie profitieren mit unseren Lösungen gleichermaßen von ganzheitlicher End-to-End Transparenz bei allen Sub-Prozessen einschließlich des Abgleichs von Bestellungen und Rechnungen, deren Umlauf und Archivierung. Mit unserem Cash Management behalten Sie in Echtzeit Ihre Finanzsituation im Blick und können sich bei Entscheidungen für Investitionen und andere Ausgaben auf eine stabile Informationsbasis stützen. Darüber hinaus schaffen unsere Lösungen und Services die Voraussetzungen für eine zeitnahe Überwachung aller Beschaffungskanäle, Lieferanten-Vereinbarungen und Skonti-Abmachungen.

Begegnen Sie den Herausforderungen dynamischer Märkte mit überzeugenden End-to-End Services auf der Basis einer leistungsstarken Kombination von Software, Outsourcing und Prozessentwicklung. Und ziehen Sie auch in Betracht, Ihren gesamten Purchase to Pay Prozess auszulagern und Abwicklung, Betrieb und Weiterentwicklung in bewährte Hände zu geben: in unsere.